Croissants

14 Jun CROISSANTS

Download PDF

Wer den Aufwand nicht scheut, wird mit leckeren Gipfeli belohnt.

Ich habe das Rezept auf der Rezeptwelt gefunden und etwas abgeändert.

Zutaten ( für ca. 18 Stück)

Ziehbutter zum tourieren:

250 g kalte Butter, in Stücken

60 g Mehl

Teig:

500 g Weissmehl

25 g Hefe

1 TL Backmalz

1 TL Zucker, (wer es etwas süßer mag, kann auch mehr nehmen)

1,5 TL Salz

25 g Butter, (kalt)

200 g kalte Milch

1 Eigelb zum Bestreichen

Zubereitung:

Ziehbutter:

  1. Für die Ziehbutter Butter und Mehl in den Mixtopf geben und 40 Sekunden / Teigstufe mischen.
  2. Das Gemisch mit den Händen zu einer Butterplatte formen, mit Folie zudecken und in den Kühlschrank stellen.

Teig:

  1. Für den Teig alle Zutaten bis auf die Milch in den Mixtopf geben und 5 Sekunden / Stufe 7 mischen.
  2. Milch zugeben und 2 Minuten / Teigstufe kneten.
  3. Den Teig aus dem Mixtopf nehmen und zu einer rechteckigen Platte formen. Den Teig ebenfalls 60 Minuten in die Gefriertruhe legen.

Tourieren:

  1. Nach 60 min die Teigplatte wieder aus dem Tiefkühlschrank nehmen und jetzt, falls noch nicht geschehen, auf die doppelte Butterplattengrösse ausrollen.
  2. Die Butterplatte aus dem Kühlschrank nehmen und auf eine Teighälfte legen.
  3. Die Teighälfte ohne Buttter auf die Teighälfte mit Butter legen und so die Butter „einpacken“. Den Rand um die Butter festdrücken.
  4. Dieses Teig-Butter-Päckchen nun rechteckig in eine Richtung ausrollen, bis der Teig noch ca. 1 bis 1,5 cm dick ist (auf keinen Fall dünner).
  5. Dieses Teigrechteck nun einmal bis zur Mitte falten und dann die andere Teighälfte darüber legen.
  6. Nach dem Zusammenfalten den Teig für ca. 15 min. mit Frischhaltefolie eingepackt in den Kühlschrank legen.
  7. Danach den Teig wieder auf die gleiche Grösse ausrollen und das doppelte Falten wiederholen.
  8. Beim Ausrollen beachten, dass man in Richtung der „offenen“  Teigseiten ausrollt.
  9. Den Teig wieder abgedeckt 15 min. in den Kühlschrank legen und das ausrollen und Falten noch ein drittes mal wiederholen. Auch jetzt wieder in Richtung der „offenen“ Teigseite ausrollen.
  10. Nach dem dritten Mal Falten (tourieren) das Teigpaket in Frischhaltefolie einpacken und für 12 Sunden – oder über Nacht in den Kühlschrank legen.
  11. Nach 12 Stunden oder am nächsten Morgen den Teig auf eine Dicke von ca. 0,4-0,5 cm länglich ausrollen und für ca. 5 min. liegen lassen.
  12. Dann mit einem Messer Dreiecke schneiden und die Dreiecke danach zur Spitze hin aufrollen.
  13.   Vor dem Zusammenrollen kann man je nach Wunsch auf den Teig noch die Füllung auftragen und diese dann mit einrollen.
  14. Die fertigen Teiglinge dann z.B. für ca. 20 min. in einem Dampfgarer bei 40 Grad gehen lassen, oder an einem warmen Platz für ca. 30-35 min. abgedeckt gehen lassen bis sich die Teiglinge ungefähr verdoppelt haben.
  15. Die Teiglinge dünn mit Ei bepinseln.
  16. Danach bei 160 Grad Umluft ca. 17-20 min backen (je nach Grösse).

 

 

Tags:
Mira Carletti
miracarletti@gmx.ch