ROTKRAUT & SPÄTZLI

Download PDF

Rotkraut

Zutaten:

600 g Rotkohl, in Stücken

2 Äpfel ( Boskoop), geschält, in Stücken

1 Zwiebel, geschält, halbiert

1 TL Bratbutter

30 g Aceto Balsamico

100 g Rotwein

160 g Wasser

1 TL Bouillon

30 g Zucker

0.5 TL Salz

1 Msp Nelkenpulver

50 g Preiselbeerkonfitüre

Zubereitung:

  1. Rotkohl 6 Sekunden / Stufe 5 hacken, umfüllen.
  2. Äpfel 4 Sekunden / Stufe 5 hacken, zum Rotkohl umfüllen.
  3. Die Zwiebel 3 Sekunden / Stufe 5 hacken.
  4. Bratbutter zugeben und 3 Minuten / Varoma / Stufe 2 andünsten.
  5. Zerkleinerter Rotkohl und Äpfel zugeben und 3 Minuten / Varoma / Stufe 2 / Linkslauf dünsten.
  6. Alle weiteren Zutaten bis und mit Nelkenpulver zugeben und 60 Minuten / 100 ° / Stufe 1 / Linkslauf / mit dem Messbecher kochen.
  7. Preiselbeerkonfitüre 5 Sekunden / Stufe 2 / Linkslauf mischen.

 

Spätzli

5 Eier

170 – 180 g Wasser

420 g Mehl

1.5 TL Salz

1.5 EL Griess

1 Pfanne mit kochendem Salzwasser

Zubereitung:

  1. Eier & Wasser in den Mixtopf geben , 5 Sekunden / Stufe 5 mischen.
  2. Alle weiteren Zutaten zugeben und 1 Minute / Stufe 5 mischen.
  3. Den Teig 30 Minuten zugedeckt ruhen lassen.
  4. Den Teig durch ein Spätzlisieb streichen und in das siedende Wasser geben, 2-3 Minuten ziehen lassen.
  5. Die Spätzli mit einem Sieb herausfischen, direkt servieren oder in Butter anbraten.

Tipp: Spätzli lassen sich sehr gut 1-2 Tage vorher vorbereiten. Dazu die Spätzli aus dem heissen Wasser nehmen und in kaltem Wasser abschrecken, danach gut abtropfen lassen und in eine Schüssel oder Plastikbeutel geben und kühlstellen. Vor dem Verzehr die Spätzli in einer Bratpfanne mit Butter rundherum goldbraun anbraten.

 

 

Tags:
Mira Carletti
miracarletti@gmx.ch