Spinatkuchen

12 Feb SPINATKUCHEN

Download PDF

Ein vollwertiger Dinkelteig umrandet diesen Kuchen. Natürlich kann man diesen Teig auch für andere pikante Kuchen verwenden. Dieses Mal habe ich eine schlichte Spinatfüllung kreiert.

 

Zutaten:

250 g Dinkelkörner

80 g Butter

1 TL Backpulver

3/4 TL Salz

100 g Quark

 

Füllung:

1 grosse Zwiebel

1 TL Bratbutter oder Ghee

500 g Spinat, tiefgekühlt, leicht aufgetaut

140 g Creme Fraiche

80 g Pfeffercantadou

2 TL Kräutersalz

1/ 2 TL Knoblauch, granuliert

10 g Maizena

Pfeffer nach Belieben

 

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Eine Springorm (24 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen, Ränder fetten, zur Seite stellen.
  3. Für den Teig Dinkel in den Mixtopf geben und 1 Minute / Stufe 10 mahlen.
  4. Butter, Backpulver und Salz zugeben und 5 Sekunden / Stufe 8 vermischen.
  5. Nun den Quark zugeben und 30 Sekunden / Teigstufe kneten. Den Teig in die Springform drücken und dabei einen ca. 3 cm hohen Rand hochziehen. Den Teig in den Backofen geben und 15 Minuten vorbacken. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten.
  6. Für die Füllung die Zwiebel schälen, halbieren und in den Mixtopf geben und 5 Sekunden / Stufe 5 hacken, mit einem Spatel nach unten schieben. Öl zugeben  und 3 Minuten / Varoma / Stufe 1 andünsten.
  7. Spinat in den Mixtopf zur Zwiebel geben und 4 Sekunden / Stufe 5 hacken, in eine Schüssel umfüllen.
  8. Creme Fraiche, Pfeffercantadou, Kräutersalz, Knoblauchpulver und Maizena in den Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 5 vermengen. Die Masse zum Spinat geben und mit einem Schaber kurz vermengen. Nach Belieben mit Pfeffer abschmecken.
  9. Die Spinatmasse auf dem vorgebackenen Teigboden verteilen, glattstreichen und bei 180 Grad Umluft 40 Minuten backen. Nach dem Backen den Kuchen aus der Form nehmen und auf ein Gitter stellen.
  10. Den Kuchen lauwarm mit einem Salat servieren.
Mira Carletti
miracarletti@gmx.ch